Ptricia-E.-Trageser-in-Lilith's-Kuss-3

Lilith’s Kuss


13.Feb.2020 - 15.Feb.2020

20:00



Eine Schöpfungsgeschichte aus weiblicher Sicht

„Ich werde von den Flügeln der Freiheit getragen.“

Lilith’s Kuss ist ein performatives Solo, das der gängigen, patriarchalen Schöpfungsgeschichte eine weibliche Sicht gegenüberstellt. In sieben Bildern spürt das Stück der Frage nach: „Was, wenn eine Göttin das unendliche Universum, die Menschheit und die Welt erschaffen hätte?“
Mona Mays Inszenierung ist interaktiv und multidimensional, das Spiel von Patricia Elisabeth Trageser ist intensiv, bewegt, tänzerisch, musikalisch, liebreizend, dämonisch. Die Komposition von Christian Handler ist eingängig, dramatisch, modern und archaisch.

 

Idee/Text/Inszenierung: Mona May
Schauspiel/Tanz/Gesang: Patricia Elisabeth Trageser
Regieassistenz: Martin Pieper
Musik: Christian Handler
Licht: Veronika Mayerböck
Visual Effects: Fabian Mörzinger
Bewegungscoach: Ricarda Börtzler
Produktionsleitung: argeLeute

 

Karten & Reservierung: karten@argeleute.com | Tel: 0660 2266708

Foto: Oliver R. Seikel