Cohen Projekt – Laute Lesung

19:30


COHEN

Gedichte und Songs über die Liebe, die Freiheit und den Riss, der in allem steckt .

Dort strömt das Licht herein.

 

Eine Hommage an Leonard Cohens Leben und künstlerisches Schaffen.

Es war ein Himmelfahrtskommando und eine Reise: über Talent, Glamour, Flucht, Eros, Hype, Drogen, und anderen Exzessen einerseits und der Suche nach Struktur, Klarheit und Askese andererseits, zu einer lang ersehnten Begegnung mit dem Tod.

Seine raue, von „Millionen Zigaretten und Pools von Whiskey“ geformte Stimme erzählte vom unausweichlichen Schicksal und der Sehnsucht nach Freiheit.

Bei einer seiner letzten Pressekonferenzen meinte Leonard Cohen, dass es seine Absicht sei ewig zu leben. „Aber“ fügte er hinzu, „da habe ich wohl übertrieben. Ich neigte schon immer zur Selbstinszenierung“.

Leonard hatte Humor. Er starb, 82jährig, am 7. November 2016.

 

Inszenierung , Sprache:  Daniel Doujenis

Musik : Manu Maze, (Akkordeon)

            Michael Merkusch (Gitarren, Bass)  

            Toti Denaro (Schlagzeug, Mandoline)

Gesang: Delia Doujenis

Ausstattung:  Vibeke Andersen

 

Premiere am 13. November

Reservierungen unter  0650 8420204.